Blaubeeren zum Naschen
für Balkon & Garten

(djd). „Selbstversorgung light” ist angesagt – und so pflanzen immer mehr Menschen vor allem gesundes Beerenobst im Garten oder halten es im Kübel auf dem Stadtbalkon. Ein großer Nachteil ist jedoch, dass aus herkömmlichen Beerenpflanzen schon nach einigen Jahren struppiges Buschwerk wird und die Bepflanzung spätestens dann nicht mehr besonders schön aussieht.

Blaubeeren mit Stil

Dass selbst Blaubeeren viele attraktive Laubgehölze in den Schatten stellen können, zeigen zum Beispiel Sorten wie Berry Bux, die vom Laub und vom Wuchs her einem Buchsbaum zum Verwechseln ähnlich sehen. Mit dem Unterschied, dass sie im Frühling hübsche, weiße, insektenfreundliche Blüten tragen und im Sommer viele gesunde Früchte. Ob rund geschnitten wie ein Buchsbaum für den Kübel oder im praktischen Sechserpack, mit dem sich im Nu ein Balkonkasten in eine urbane Fruchthecke verwandeln lässt, Blaubeeren sind echte Vitaminbomben und diese Sorte schmeckt ähnlich süß und aromatisch wie Waldheidelbeeren. Pflanz- und Pflegetipps sowie einen Händler in der Nähe findet man unter www.brazelberry.de.

Anzeige
  • Dietmar Wienecke Dachreinigung - Dachbeschichtung
  • Hintz Sicherheitssysteme
  • Wannhof
  • Holena
  • Badmeister
  • BS Bauprogramm
  • Karec-Kabel
  • Wrobbel Bodenbeläge
  • Otterpohl Stadtfelder Möbelmanufaktur
  • Century 21 Milleg Immobilien
  • Fissenewert Tischlerei
  • Altemeier Bauelemente
  • Westhoff Pumpenservice
  • de Carnée Tür&Torsysteme
  • Schoppmann & Wellenbrink Tischlerei
  • Hollenbeck Türen
  • GT-Haustechnik
  • Die Heinzelmännchen Gebäudeservices
  • Recker Bau
  • Teutrine Forst und Garten

Alternative zu kranker Buchsbaumhecke

Viele Beet-Einfassungen aus Buchsbaum sind in den vergangenen Jahren entweder dem Pilzbefall oder dem gefräßigen Buchsbaumzünsler zum Opfer gefallen. Eine schöne und zugleich nützliche Alternative ist etwa eine kompakte Blaubeerhecke aus der Sorte Berry Bux, die nur etwa einen halben Meter hoch wird. Die Pflanzen sehen nicht nur aus wie Buxus, sondern sind auch genauso schnittverträglich und winterhart. Mit einer reichen Beerenernte sind sie wie gemacht zur Einfassung von Kinderspielbereichen oder als Sandkastenumrandung, denn dann ist das gesunde Naschobst für die Kleinen zum Greifen nah. Da die Pflanzen von Natur aus einen kompakten, niedrigen und fast rundlichen Wuchs aufweisen, müssen sie nicht zwingend beschnitten werden. Falls gewünscht, kann jedoch problemlos ein Schönheitsschnitt vorgenommen werden. Die beste Zeit hierfür ist nach der Ernte im Spätsommer.