Glas als vielseitiger Werkstoff
zum Verschönern des Zuhauses

(djd). Fenster, Fassade und vielleicht noch Lichtausschnitte an der Haustür: So weit reicht die Kenntnis der meisten, wenn es um das Gestalten mit Glas geht. Weniger bekannt sind die vielen weiteren Verwendungsbereiche, in denen das transparente Material mit seinen Vorteilen punktet. Gerade in der heutigen Architektur, die mit großen, offenen Flächen häufig an Lofts erinnert, kann der traditionelle Werkstoff besondere Akzente setzen und dem Zuhause ein Gefühl der Leichtigkeit und Großzügigkeit geben.

Von der Glastreppe bis zu Möbelstücken

Die Antwort, in welchen Bereichen Glas im Haus verwendet werden kann, fällt denkbar einfach: Fast alles in der Inneneinrichtung lässt sich aus dem vielseitigen Material herstellen – Treppen, Trennwände, Duschen und sogar Möbelstücke. So setzen etwa Schiebetüren vor einem Wandschrank, ob farbig lackiert oder mit Ornamenten, reizvolle, individuelle Akzente. Eine weitere Idee: In Kombination mit einer farbigen Lackierung ist Glas sehr gut für Waschtische im Bad geeignet, farbige Oberflächen setzen den Wellnessraum individuell in Szene. Das lackierte Glas gibt es vorproduziert in verschiedenen Standardfarbtönen, es kann aber auch nach individuellem Farbwunsch gefertigt werden. Ein echter Blickfang im modernen, offenen Wohnen ist zum Beispiel eine Treppe aus Glasstufen, bei denen man mit jedem Schritt scheinbar im Raum schwebt. Und selbst pflegeleichte und langlebige Wandoberflächen lassen sich mit Glas verwirklichen.

Viele Anregungen und Gestaltungsbeispiele finden Bauherren und Modernisierer etwa unter www.glass-at-home.de. Praktisch sind hier die dreidimensionalen Animationen, mit denen sich verschiedene Räume, Anwendungsmöglichkeiten und Wohnstile interaktiv erleben lassen.

Glas lässt Räume großzügiger wirken

Neben den Inspirationen bietet die Website auch konkrete Informationen, etwa Tipps zur Anwendung, Produkteigenschaften und natürlich auch Fachbegriffe, die leicht verständlich für den Laien erläutert sind. Zudem finden sich viele Anregungen, die sowohl im Neu- als auch Altbau umsetzbar sind. Ein Beispiel, das aktuell im Trend liegt: Für Eigenheime mit einer Galerie eignen sich Glasgeländer und Brüstungen sehr gut, um den Wohnbereich noch großzügiger wirken zu lassen. Ob komplett transparent oder transluzent, also lichtdurchlässig, ob klassisch oder knallbunt – verschiedene Ideen, passend zum eigenen Wohnstil, lassen sich verwirklichen. Neben der Optik muss selbstverständlich auch die Sicherheit gewährleistet sein. Glasgeländer aus dem Hause Uniglas verfügen daher in jedem Fall über eine zuverlässige Absturzsicherung.