Auch bei kalten Temperaturen wird mit Holzkohle gegrillt. Foto: pixabay.com/proFagus GmbH/akz-o

Genussvoll Wintergrillen

Damit das Wintergrillen zum Vergnügen wird, ist jedoch einiges zu beachten. Zunächst einmal ist es gerade bei Minustemperaturen von Vorteil einen Grill mit Deckel zu verwenden (z.B. einen Kugelgrill). Damit lässt sich leichter Glut erzeugen und auch gleichmäßig halten. Wegen der niedrigen Außentemperatur ist der Brennstoffverbrauch höher und das Grillgut braucht länger bis es gar ist. Dies lässt sich mit etwas kleineren Fleischstücken, kleineren Würstchen und Gemüse aber ausgleichen. Damit das fertige Grillgut nicht zu schnell abkühlt, empfiehlt es sich eine Thermobox zu verwenden. Wenn diese nicht vorhanden ist, kann das Grillgut auch in Alufolie verpackt eine kurze Zeit lang warmgehalten werden. Bei der Grillkohle empfiehlt es sich nicht nur auf die Brennqualitäten, sondern auch auf die ökologische Herstellung zu achten.