Wie Frauen Hautalterung aktiv
angehen können

(djd). Alt werden wollen alle, alt aussehen dagegen die wenigsten. Gerade Frauen möchten sich ihre vitale und jugendliche Ausstrahlung auch mit über 50 möglichst lange erhalten. Tatsächlich lässt sich gegen die Begleiterscheinungen des Älterwerdens einiges tun. Einer der wichtigsten Ansatzpunkte ist hierbei natürlich die Haut. „Die mit den Jahren nachlassende Östrogen-Produktion führt dazu, dass der Fett- und Feuchtigkeitsgehalt der Haut sinkt”, erklärt Wissenschaftler Dr. Philipp Rommelmann.

Körpereigene Kollagenproduktion lässt nach

Es wird immer weniger Kollagen gebildet. „Dieses Strukturprotein ist maßgeblich für das straffe und elastische Erscheinungsbild der Körperhülle verantwortlich”, so der Experte weiter. Darüber hinaus lässt die Fähigkeit der Haut zur Regeneration und Wundheilung nach, weshalb sich Sonnenschäden, Alkohol und Rauchen besonders negativ auswirken und das Auftreten von Falten und Pigmentflecken begünstigt wird. Vor diesem Hintergrund kann man in Sachen Schönheit an mehreren Punkten ansetzen.

An erster Stelle steht hier Kollagen: „Mit wissenschaftlich entwickelten Kollagen-Peptiden zum Trinken kann die körpereigene Kollagenproduktion wieder angeregt werden”, erläutert Dr. Rommelmann.

„Der spezielle [HC]-Kollagen-Komplex in den Elasten Trinkampullen aus der Apotheke beispielsweise weist eine hohe Übereinstimmung mit dem natürlichen menschlichen Kollagen auf und ist dadurch besonders effektiv und gut verträglich. Diese Kollagen-Peptide erreichen von innen die Hautschichten, in die Seren und Cremes nicht gelangen können. Nur so ist es möglich, die Haut nachhaltig über Monate zu regenerieren”, so der Experte weiter. Infos dazu gibt es unter www.elasten.de. Studien bestätigen eine deutlich verbesserte Hautfeuchtigkeit und Faltenreduktion nach mindestens drei Monaten.

Selbstfürsorge fördert jugendliches Aussehen

Weiterhin ist es für ein strahlendes und jugendliches Aussehen wichtig, sich gut um sich zu kümmern. Stichwort Selbstfürsorge: Gezielte Entspannung etwa durch Achtsamkeitstraining oder Yoga wirkt altmachendem Stress entgegen – und ausreichend Schlaf fördert die gesamte Regeneration.

Regelmäßiger Sport sorgt für einen straffen Körper, für mehr Kraft und Energie. Unschönen Hautschäden beugt man am besten mit weitgehendem Verzicht auf Nikotin und Alkohol sowie gutem UV-Schutz vor. Und zu guter Letzt trägt ein gekonntes Make-up in dezenten, frischen Nuancen zur jugendlichen Ausstrahlung bei.