Besonders nervige, laute Nachbarn? Dank massiver Betonbauteile können Ohren und Seele gleichermaßen entspannen! Foto: epr/BetonBild

Betonbauteile reduzieren die Lärmbelastung

(epr). Hellhörige Wände? Das muss nicht sein! Der richtige Baustoff sorgt dafür, dass sich Ohren und Seele gleichermaßen entspannen können und das Zuhause zur Ruheoase wird. So ist Beton nicht nur nachhaltig, langlebig und vielseitig gestaltbar, sondern verfügt aufgrund seiner hohen Rohdichte außerdem über exzellente Schallschutzwerte.

Kein Wunder also, dass das Material weitverbreitet ist und mit Vorliebe dort eingesetzt wird, wo dauerhaft mit starker Lärmbelastung zu rechnen ist – etwa in Ballungsräumen. Häuser in der Nähe von Flughäfen beispielsweise besitzen meist Dachkonstruktionen aus Beton, damit sich die Bewohner tagsüber gut konzentrieren und während der Nachtstunden ungestört schlafen können.

Doch auch andernorts trägt eine reduzierte Geräuschkulisse entscheidend zur Lebensqualität bei und steigert zugleich den Wert der Immobilie.

Grundsätzlich gilt: Je schwerer ein Bauteil ist, desto weniger Schwingungen verursachen die auftreffenden Schallwellen – der Schall wird einfach „geschluckt“. Deshalb sind Wände, Decken und Böden aus Beton ein besonders guter Schutz vor Verkehrslärm, lauter Musik oder tobenden Kindern, selbst bei schlanker Ausführung. Mehr unter www.beton.org.