Lateinamerikanische Schüler suchen Gastfamilien für ein halbes Jahr

 

Die Schüler der Deutschen Schule Cali in Kolumbien wollen gerne deutsche Weihnachten erleben und den Verlauf von Jahreszeiten kennen lernen . Dazu sucht das Humboldteum deutsche  Familien, die offen sind, einen lateinamerikanischen Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren aus dem Land des ewigen Frühlings als „Kind auf Zeit“ aufzunehmen.

 

Spannend ist es, so heißt es in einer Pressmitteilung dazu, mit und durch die Kinder den eigenen Alltag neu zu erleben und gleichzeitig ein Fenster zu Shakiras fantastischem Heimatland aufzustoßen. Wer erinnert sich nicht an ihren Fußball-WM-Hit „Waka Waka“? Gastfamilien erfahren aus erster Hand, dass das Bild der Welt von Kolumbien nichts mit der Wirklichkeit dieses sanften Landes zu tun hat. Die kolumbianischen Jugendlichen lernen Deutsch als Fremdsprache, so dass eine Grundkommunikation gewährleistet ist.

Gütersloh hat wunderschöne Orte und Veranstaltungen, die es ermöglichen, den Schülerinnen und Schülern die Kultur unseres Landes zu vermitteln. Die jungen Lateinamerikaner sind schulpflichtig und sollen die nächstliegende Schule zu Ihrer Wohnung besuchen (Gymnasium oder Realschule). Der Aufenthalt bei Ihnen ist gedacht von Samstag, den 13. September 2014 bis zum Sonntag, den 22. Februar 2015.

 

Im Gegenzug wird zu einem Gegenbesuch unter Verwendung der nordrhein-westfälischen Herbstferien  2015 eingeladen. Mit einem „Kind auf Zeit“ erwartet jede teilnehmende Familie nicht nur eine bereichernde Zeit – zugleich bereichert das Engagement sicherlich die Internationalen Beziehungen der Stadt Gütersloh.  Für Fragen und weitergehende Infos steht die internationale Servicestelle für Auslandsschulen: Humboldteum – Verein für Bildung und Kulturdialog, Geschäftsstelle, Königstraße 20, 70173 in Stuttgart, Tel. 0711-22 21 400, Fax 0711-22 21 402, e-mail: ute.borger@humboldteum.de, www.humboldteum.de