Foto: Die deutsche Geflügelwirtschaft

Warum Geflügelfleisch so wertvoll ist!

(Die deutsche Geflügelwirtschaft). Geflügelfleisch ist beliebt. Und das zu Recht. Denn neben genussvollen Geschmackserlebnissen liefert Geflügelfleisch viele wichtige Nährstoffe, die es besonders wertvoll für eine ausgewogene Ernährung machen.

Geflügelfleisch ist ein ideales Power-Food für alle figurbewussten Genießer. Ohne dabei schwer im Magen zu liegen: Denn je fettärmer ein Essen ist, umso besser kann es vom Körper verdaut werden. Hähnchen, Pute & Co. sind hierbei die Superstars unter den Fleischarten: Sie sind fettarm und enthalten wenige Kalorien!

Anzeige

Der geringe Fettgehalt von Geflügelfleisch unterscheidet sich – je nach Geflügelart und Teilstück – etwas:
Schenkel und Keulen: Je nach Geflügelart zwischen 3,6 und 11,2 g Fett und 114 bis 173 kcal pro 100 g
Brust: Das Teilstück mit dem niedrigsten Fettgehalt enthält pro 100 g nur 1 g Fett und lediglich rund 105 kcal (Pute) bzw. 145 kcal (Hähnchen)

Gut zu wissen:

Für noch leichteren Geflügelgenuss einfach die Haut entfernen, um den Fettanteil der Mahlzeit weiter zu reduzieren. Denn: Ein Großteil des Fettes im Geflügelfleisch befindet sich direkt unter der Haut.

Starkes Herz – Geflügel für Gesundheits-Gurus

Das Fett in Geflügelfleisch hat eine günstige Zusammensetzung mit vielen ungesättigten Fettsäuren. Diese haben einen positiven Einfluss auf den Fett- und Cholesterinspiegel im Blut und damit auf die Herz – Kreislauf – Gesundheit. Ideal also für den menschlichen Körper.