Foto: Pixabay

Ausbildungstipp: Betonfertigteilbauer

(txn). Statt für Wochen oder Monate mühsam Stein auf Stein zu mauern, kommen heute immer öfter sogenannte Betonfertigteile zum Einsatz. Das sind große vorproduzierte Bauelemente, die „just in Time“, also genau dann auf die Baustelle geliefert werden, wenn sie dort auch benötigt werden.

Aber nicht nur das beschleunigt jedes Bauvorhaben: Da Fertigteile in der Regel in Hallen produziert werden, sind große Teile des Bauvorhabens wetterunabhängig. Fertigstellungstermine sind viel besser zu planen.

Anzeige
  • Schierl Solartechnik
  • AÜG Personallogistig
  • Piening Personal
  • Fenske & Sommer Physiotherapie
  • Venjakob Azubi Stellenanzeige 2020
  • Baxter

Eine Ausbildung zum Betonfertigteilbauer gilt deswegen als besonders zukunftssicher. Sie produzieren größere Bauteile für Gebäude jeder Art. Dazu gehört auch der Bau von Schalungsformen und das Flechten von Bewehrungskörben. Häufig werden auch die Oberflächen der Fertigteile noch speziell bearbeitet oder behandelt.

Wie vielfältig der Beruf ist, zeigt die kostenlose Broschüre „Bau dir Deine Zukunft selbst!“, die unter www.betonshop.de heruntergeladen oder von dort per Post bestellt werden kann.