Baumesse im A2-Forum bietet alle Informationen rund um Bauen und Wohnen

Baumesse im A2-Forum bietet alle Informationen rund um Bauen und Wohnen

21. Baumesse Rheda-Wiedenbrück knüpft an den Erfolg der Vorjahre an

32583 Besucher! – Drei Tage beste Stimmung im A2-Forum bei der Baumesse Rheda-Wiedenbrück: Es ist schon Tradition, dass Anfang des Jahres die Messe rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen tausende Besucher anzieht. 2021 war keine Ausnahme, im Gegenteil. Am vergangenen Wochenende standen die eigenen vier Wände im Mittelpunkt und sowohl Gäste als auch Aussteller sorgten für eine gewohnt gute Atmosphäre.

Wieder ein voller Erfolg: Die Baumesse in Rheda-Wiedenbrück. Foto: Baumesse
Wieder ein voller Erfolg: Die Baumesse in Rheda-Wiedenbrück. Foto: Baumesse

Als besondere Messeschwerpunkte waren für das Wochenende beispielsweise die Dach- und Fassadenbegrünung oder der Einbruchschutz ausgerufen. Doch nicht nur zu diesen Themen boten die Experten aus der Region umfassende Informationen und standen bei allen Fragen Rede und Antwort. „Unser Konzept hat sich bewährt. Rheda-Wiedenbrück zählt zu den Aushängeschildern der Baumesse. Hier treffen sich seit 21 Jahren kompetente Experten und interessierte Besucher“, sagt Udo Erlei, Geschäftsführer der BaumesseE GmbH.

Höhepunkt war dieses Jahr das Thema Dach- und Fassadenbegrünung. Die ebenso schönen wie nützlichen Lösungen senken die Instandhaltungs- und Betriebskosten durch den Schutz der Dachabdichtung und geben der Natur ein Stück weit bebaute Fläche zurück. Eine verbesserte Wärmedämmung hilft Energie zu sparen. Zu diesen und anderen Aspekten, selbstverständlich auch bei klassischen

Bedachungen, gab es umfangreiche Inhalte an den Ständen und in kostenlosen Fachvorträgen.

Die Messe endet, die Arbeit beginnt

Da die Baumesse darauf achtet, dass die Aussteller aus der Stadt und dem Umland stammen, werden aus den Besuchern und Experten später Auftragnehmer und –geber. Viele im A2-Forum besprochenen Projekte dürften nun, da die Messe beendet ist, erst richtig Fahrt aufnehmen. Denn der persönliche Kontakt zum Unternehmen ist der Online-Recherche überlegen. Nur so besteht die Möglichkeit, verschiedene Anbieter an einem Ort direkt zu vergleichen und im Gespräch individuelle Fragen zu stellen. Denn bei der richtige Partner für den Hausbau oder die Sanierung will sorgfältig gewählt sein.

Die Fragen zum Handwerk konnte vor allem die ebenfalls auf der Baumesse vertretene Kreishandwerkerschaft beantworten. „Wir bieten einen direkten Draht zu Industrie und Handwerk“, erklärt Erlei. Dass dieses Angebot nicht nur für besondere Schwerpunkte, sondern für alle Themen galt, wurde beim Gang durch das A2-Forum schnell deutlich. Ob Einbruchschutz, Gartengestaltung oder Dekoration – die Themen waren so bunt wie eh und je. Auch die Fachvorträge, das Catering und die Kinderbetreuung wurden bei der 21. Auflage der Baumesse bestens frequentiert, sodass alle Beteiligten schon jetzt den Blick voller Vorfreude auf die nächste Messe richten können.

Mehr Informationen finden Sie unter

www.baumesse.de/rheda-wiedenbrueck/

Aus unseren Rubriken