Foto: djd/LINDA AG/WillSelarep_E+/Getty Images

Vorsicht vor „Doktor Internet“

Bei Erkältungskrankheiten ist pharmazeutische Beratung durch Experten wichtig

(djd). Das Internet hat unser Leben stark verändert. In fast allen Bereichen suchen wir Rat und Informationen mittels Google und Co. Das gilt auch für das Thema Gesundheit. Mehr als 41,2 Millionen Suchanfragen wurden hierzu innerhalb eines Jahres gestellt.

Patienten fordern oft die falschen Medikamente
Die Qualität der meisten Gesundheitswebsites kann allerdings nur mit „ausreichend“ bewertet werden. Umso wichtiger ist fachkundige und persönliche Beratung. Einfach die Symptome googlen und dem Apotheker sagen, welches Medikament von Nöten ist, ist riskant weil Empfehlungen aus dem Internet eben die individuellen Besonderheiten nicht berücksichtigten. In einer guten Apotheke werden dagegen auch bei Alltagserkrankungen wie Erkältungen, deren Saison nun beginnt, bestimmte Fakten abgefragt. Etwa wie lange beispielsweise ein Husten besteht, ob er trocken oder produktiv ist, und auch welche Medikamente der Kunde ansonsten einnimmt. Denn manchmal können Symptome auch Nebenwirkungen anderer Mittel sein.
In der Apotheke vor Ort gibt es zudem wertvolle Tipps zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten und zur Stärkung des Immunsystems.