Stadt Verl, Führungszeugnis kann jetzt online beantragt werden

Führungszeugnis kann jetzt online beantragt werden
Wer ein Führungszeugnis benötigt, kann sich künftig den Behördengang sparen. Denn mit dem
elektronischen Personalausweis können Führungszeugnisse ab sofort online im Internet beantragt und
bezahlt werden. Darauf weist Annika Janzen, Leiterin des Bürgerservice im Verler Rathaus, hin.
Neben Führungszeugnissen könne auch Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister über das neue
Online-Portal des Bundesamtes für Justiz (BfJ) beantragt werden. Zu erreichen ist das BfJ unter
http://www.fuehrungszeugnis.bund.de/.
Voraussetzungen für den Online-Antrag sind der neue elektronische Personalausweis, der für die
Online-Ausweisfunktion freigeschaltet sein muss, und ein passendes Kartenlesegerät. Auf diese Weise
kann eindeutig identifiziert werden, wer den Antrag stellt. Ausländische Mitbürger, die keinen
deutschen Personalausweis besitzen, können in gleicher Weise die entsprechende Funktion ihres
elektronischen Aufenthaltstitels nutzen. Wie bei der Antragsstellung im Rathaus wird auch bei dem
Online-Antrag eine Gebühr von 13 Euro pro Führungszeugnis erhoben. Im Online-Portal kann die
Gebühr mit einer gängigen Kreditkarte oder durch Überweisung per „giropay“ beglichen werden.
Wer noch keinen neuen Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion besitzt, kann das
Führungszeugnis und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister nur persönlich unter Vorlage seines
Personalausweises im Bürgerservice der Stadt Verl beantragen.
Wer bei der Abholung seines neuen Personalausweises die Online-Ausweisfunktion deaktivieren lassen
hat, kann jederzeit die Online-Ausweisfunktion im Bürgerservice gegen eine Gebühr von sechs Euro
freischalten lassen. Dafür sind das persönliche Erscheinen und das Mitbringen des neuen
Personalausweises erforderlich.
Auch wenn das Online-Portal für die Bürgerinnen und Bürger viele Vorteile wie etwa die Verfügbarkeit
rund um die Uhr mit sich bringt, soll es die klassische Antragstellung nicht gänzlich ersetzen: Die
Anträge können auch weiterhin persönlich vor Ort im Rathaus gestellt werden. Fragen zu den
verschiedenen Verfahren beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerservice gerne
zu den bekannten Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr, montags bis mittwochs
von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 bis 12 Uhr.