Jahresempfang Heimische Wirtschaft: „Innovation meets Rheda-Wiedenbrück“

Auditorium„Erfolgreiche Innovation ist kein Zufall“ betonte Bürgermeister Theo Mettenborg zum Start in den Themenabend „Innovation meets Rheda-Wiedenbrück“ beim diesjährigen Empfang der heimischen Wirtschaft im Reethus. Vor rund 300 Vertretern aus Wirtschaft und Gewerbe der Stadt stellte der Bürgermeister die Bedeutung von innovativen Unternehmen für eine zukunftsfähige Wirtschaft und Gesellschaft heraus. Auch für die Stadt als Dienstleistungspartner der Unternehmen hätten kurze Wege eine besondere Bedeutung, hob der Bürgermeister hervor.
Wie unterschiedlich Unternehmen Innovationen umsetzen – das wurde in vier beispielhaften Unternehmenspräsentationen deutlich. So feiert die Westfalia-Automotive GmbH in diesem Jahr das 80jährige Jubiläum des Ursprungspatent ihrer Kugelkopf-Anhängerkupplung. Aus diesem Ursprung entstand eine Vielzahl von Produktweiterentwicklungen. Allein im Jahr 2013 wurden 31 Patente im Namen der Westfalia-Automotive veröffentlicht. Unter dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Herrn Dr. Bernd Welzel, arbeitet ein Team ständig an Weiterentwicklungen.
Guido Berger, Geschäftsführer der Fshape GmbH, entwickelte das System der Alustabfassade auf der Suche nach einer Lösung für den eigenen Bedarf. Heute findet seine Erfindung Anwendung bei großen Bauten renommierter Architekten. Auch die Fassade der Kreissparkasse Wiedenbrück wird mit Fshape-Elementen verkleidet.
Die HEPRO GmbH hat ihre erste Spargelschälmaschine vor 20 Jahren entwickelt und dann stetig weiterentwickelt. Heute exportiert Hepro Spargelschälmaschinen sogar bis nach China und Peru.
Nicht immer sind Innovationen technischer Art. Dies belegte die Ebeling GmbH. Volker und Frank Ebeling fertigen und vertreiben Skulpi, Waldi und Birdi inzwischen Deutschland weit. Die modischen Kreationen sind mit einem Geschmacksmuster geschützt, für den Birdi-Halter liegt ein Gebrauchsmusterschutz vor. „Wir möchten auf die tollen Unternehmen in Rheda-Wiedenbrück aufmerksam machen und durch ihr Beispiel Anregung und Motivation für andere Unternehmen liefern,“ so Wirtschaftsförderin Nikola Weber, die die vier Unternehmen mit Kurzfilmen und Interviews präsentierte. Ein lebhafter Austausch unter den Gästen zeigte, dass die Vielfalt der Beispiele gut ankam.

Bild: Die Besucher des Wirtschaftstreffens fühlten sich gut unterhalten.