Immer in Bewegung bleiben

Immer in Bewegung bleiben
Tipps für Senioren: Mit kleinen Tricks länger fit und aktiv bleiben

(djd/pt). Es gilt schon als Binsenweisheit, dass Senioren umso länger fit und aktiv bleiben, je mehr sie sich bewegen. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit. Denn es gibt so manches Zipperlein, dass älteren Menschen die Freude am Aktivsein nehmen kann. Aber es existieren auch einige Tricks, mit denen Senioren sich bis ins hohe Alter selber helfen können. Ein Beispiel dafür sind Kniebänke, mit denen sich die Gartenarbeit erleichtern lässt. Vom Prinzip handelt es sich dabei um ein niedrig angesetztes und gepolstertes Brett, das rechts und links mit Griffen zum leichteren Aufstehen versehen ist.

So macht das Werkeln in den Rabatten wieder richtig Spaß. Und der Garten tut nicht nur der Seele gut. Zumindest ergab eine Studie des Amsterdamer „EMGO Institut for Health and Care“, dass Personen in einer natürlichen, grünen Umgebung weniger oft an Lungen- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen litten als andere, in deren Umgebung es viel Asphalt und Beton gab. Das gleiche galt laut dieser Studie auch bei Diabetes und Depressionen.

Flott auf den Beinen

Manchmal führen auch Schweregefühle in den Beinen oder am Abend geschwollene Füße dazu, dass ältere Menschen ihre Mobilität nach und nach einschränken. Häufig ist das aber gar nicht nötig. Denn die Ursache kann eine im Alter öfter auftretende Venenschwäche sein, deren Folgen man in vielen Fällen mit Kompressionsstrümpfen wie etwa denen des Herstellers Ofa Bamberg entgegenwirken kann. Der Gang zum Arzt und ein offenes Gespräch sind in dieser Situation eine gute Entscheidung.

Wieder mehr Spaß im Garten und unterwegs

Wer sich an die wohltuende Wirkung dieser Strümpfe gewöhnt hat, wird bald merken, dass sowohl die Mobilität im Alltag als auch Hobbys wie die Gartenarbeit wieder leichter fallen und Freude machen. Und weil manche ältere Menschen nach dem Aufstehen wegen der Morgensteifigkeit ihrer Gelenke etwas unbeweglich sind, gibt es unterschiedliche Anziehhilfen für die Kompressionsstrümpfe und -strumpfhosen. Für alle, denen eine Seriengröße nicht passt, stehen Maßanfertigungen zur Verfügung. So sitzen die Kompressionsstrümpfe sogar beim Knien auf der Kniebank gut und bequem.

— Daten/Fakten oder Kurztext —
Training für Venen und Beweglichkeit

(djd). Senioren können Venen und Beweglichkeit mit regelmäßiger Venengymnastik trainieren. Auf www.ofa.de gibt es Übungen. Zum Beispiel diese, mit der am Morgen auch der Kreislauf in Schwung kommt: Einfach noch ein wenig in Rückenlage liegen bleiben und mit einer sanft fließenden Bewegung etwa eine halbe Minute „Rad fahren“. Tagsüber tut es gut, die Beine zu dehnen, etwa in der Schrittstellung: Die Spannung in der Wade des durchgestreckten Beins rund 15 Sekunden halten. Danach das Bein wechseln und das Ganze fünfmal wiederholen.