Gute Ideen für lebendige Nachbarschaft/Runder Tisch im Don Bosco Jugendhaus Projektteam Quartiersmanagement Avenwedde-Mitte zieht Bilanz

 

Gütersloh (gpr). Erzählfrühstück, Fahrradausflüge, Computerkurse, Vorträge und gemeinsame Nachmittage zum Plaudern und Wohlfühlen: Mit dem Nachbarschaftstreff in Avenwedde hat das so genannte Quartiersmanagement den Nerv getroffen: Die älteren Bürgerinnen und Bürger kommen gerne und möchten dieses Angebot nicht mehr missen.

 

Mit einem Runden Tisch am Dienstag, 13. Mai, um 18.30 im Don Bosco Jugendhaus, Dr.-Thomas-Plaßmann-Weg 9 will das Projektteam jetzt von den Erfolgen berichten, aber auch den Blick öffnen für neue Ideen. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Initiativen, Anbieter von sozialen Diensten und Angeboten in Avenwedde-Mitte eingeladen. Ob zum Thema Wohnen oder Mobilität: Beim Runden Tisch gibt es die Gelegenheit, alles einzubringen, was zur Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen beitragen kann.

 

Der Nachbarschaftstreff war im Jahre 2012 als Ergebnis einer Bürgerbefragung entstanden. „Die Vereinstruktur in Avenwedde-Mitte ist super“, sagt Mechthild Reker vom Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V., „aber es gibt auch Menschen, die nicht in Vereinen eingebunden sind“. Diese werden vom Nachbarschaftstreffpunkt angesprochen. Jeder kann dort Vorschläge machen. „Wünsche kommen an die Leine“, sagt Renate Reckersdrees vom Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh. Das Programm werde ehrenamtlich entwickelt, es gebe keine Vorgaben. Vom Dia-Vortrag bis zum Liedernachmittag: Vieles bringen die Besucher selbst ein. Man müsse sich nur umhören und nachfragen. „Rauskitzeln, wo etwas schlummert“, sagt Renate Reckersdrees.

 

Im Projektteam des Quartiersmanagements arbeiten der Seniorenbeirat, der AWO Kreisverband Gütersloh e.V., der Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V., der DRK Kreisverband Gütersloh e.V., die Diakonie Gütersloh und die Stadt zusammen, um jetzt mit einem erneuten Bürgerforum am Runden Tisch das Engagement für ältere Menschen vor Ort weiter zu entwickeln. Viele Initiativen vor Ort wurden bereits angeschrieben und zur Beteiligung aufgerufen. Auch alle Avenwedder Bürgerinnen und Bürger sind am 13. Mai herzlich willkommen.

QuartiersmanagementAvenweddeProjektteam1

BU: Das Projektteam zum Quartiersmanagement Avenwedde-Mitte lädt zum Runden Tisch ein: (v.l.) Andrea Szelinski, Renate Reckersdrees, Christine Dröge, Doris Weißer, Wolfgang Lakämper Mechthild Reker, Wolfgang Sieveking, Melanie Antonicelli und Torsten Fischer.