FRISUREN 2017 | 2018

Sleek & Wavy

Losgelöst und weg von starren Strukturen! Mehr denn je müssen wir uns heute für die Schnelllebigkeit des Alltags öffnen. Egal ob in Job, Freizeit, Familien- oder Freundeskreis, das Stichwort lautet Flexibilität. Und das gilt auch für unser Äußeres. Kleidung, Make-up und Frisur müssen so vielseitig sein wie unser Leben selbst. Mode sollte sich an jede Situation, Lebenslage und Stimmung anpassen können. Einfach flexibel sein.

Mit den Trendfrisuren des kommenden Herbst/Winters beschreiten wir Wege der neuen Flexibilität. Für die kalte Jahreszeit liefert das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks Looks, die sich unserem Leben anpassen. Die Akteure präsentieren dazu ausgefeilte Cuts, die in der Sleek Line vor allem sportlich-schmal und soft getragen werden können. In der Wavy Line aber durch elegante Bewegung und Struktur glänzen. So werden Freiheiten im Styling eröffnet, immer im flexiblen Rhythmus seiner Träger.

FOTOS: Copyright: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

FOTO: Copyright Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Moving Clavi

Nicht lang, nicht kurz, sondern Clavi! Also bis zum Schlüsselbein (engl. „clavicle“). Der Clavi Cut entwickelt sich zum Styleliebling, weil er so vielseitig getragen werden kann. Für mehr Volumen sorgt eine leichte Stufung, genauso die fließende Farbgebung. Die Haarfarbe im Ansatz wird durch die angesagte Balayage-Technik nach unten hin smoot  h aufgehellt.

Rockabilly Cool

Zurück in die 1950er Jahre mit diesem coolen Sidecut. À la James Dean werden die Seiten und Konturen sehr kurz und sauber geschnitten. Die Haare am Oberkopf bleiben deutlich länger und werden nach vorne ansteigend gestuft. Das schafft vielfältige Stylingvarianten. Egal ob lässig oder chic.