Fahrt ins Glück im Linienbus

„Standesamt on tour“ –  am 12. September wird „mobil“ getraut

 

Gütersloh (gpr).   „Standesamt on tour“ – den Titel der Reihe mit Trauungen an außergewöhnlichen Orten  nimmt die Stadt Gütersloh  am 12. September wörtlich. Paare, Gäste und Standesbeamte gehen während der Trauung in einem City Bus auf Rundfahrt durch die Innenstadt.  Für die besondere Aktion in Kooperation mit den Stadtwerken Gütersloh werden ab 12. März die Anmeldungen von heiratswilligen Paaren entgegengenommen.

 

Natürlich ist es keine Linien-, sondern eine Sonderfahrt, mit der bis zu sechs heiratswilliger Paare an diesem Tag ins Eheglück starten können. Sie beginnt am Rathaus und führt vorbei an markanten Orten der Innenstadt, während sich die Brautleute das Ja-Wort geben. Bis zu 25 Plätzen bietet der Bus darüber hinaus für Trauzeugen, Verwandte und andere Gäste. Einige Trauungen wird an diesem Tag auch Bürgermeisterin Maria Unger in ihrer Funktion als Traubeamtin übernehmen.

 

Sie gehört auch zur Mannschaft, die am 13. Juni Brautpaaren mit Brief und Siegel das Ja-Wort dokumentiert. Dann ist „Standesamt on tour“ zum zweiten Mal zu Gast beim Heimatverein im festlich hergerichteten Fachwerkanbau des Stadtmuseums an der Kökerstraße.

 

Bitte beachten: Eine persönliche Anmeldung für  die Trautermine ist  unbedingt notwendig. Weitere Auskünfte gibt es beim Standesamt unter der Telefonnummer 822286. Einen Eindruck über die „Fahrt ins Glück im City Bus“ gibt auch ein Filmbeitrag der Stadtwerke unter www.standesamt.guetersloh.de