Foto: Pixabay

Wünsche deutlich machen

Patientenverfügung: Eindeutige und konkrete Angaben wichtig (ots). Eine Patientenverfügung ist für Ärzte juristisch bindend, muss aber absolut eindeutige Formulierungen enthalten. „Mein Appell: Beraten Sie sich zu einer Patientenverfügung…
Videoüberwachung für zuhause bietet jederzeit das gute Gefühl der Sicherheit. Foto: djd/ABUS

Achtung Kamera

Videotechnik für zu Hause (djd). Grundsätzlich gibt es einen gesetzlichen Rahmen für Videoüberwachung, der beachtet werden muss. So stellte der Bundesgerichtshof (BGH) 2010 in einem Urteil fest, dass eine Überwachungskamera nur die…
Ein neues, verbraucherfreundliches Gesetz macht das Bezahlen mit Kreditkarte günstiger und sicherer. Foto: djd/targobank.de

Bescheid wissen, Geld sparen

Was sich für Bankkunden ab Januar 2018 ändert (djd). Am 13. Januar 2018 tritt ein Gesetz mit dem sehr sperrigen Namen „Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie“ (ZDUG) in Kraft. Damit soll ein heinheitlicher Rechtsrahmen…
Der beste Zeitpunkt, um auf ein Fahrtenbuch zu wechseln, ist das neue Jahr. Denn nur ein neues Fahrtenbuch, welches am 1.1. beginnt, wird auch vom Finanzamt anerkannt. Foto: djd/djd/www.pace.car

Steuern sparen beim Autofahren

,
Automatische Fahrtenbücher sind bequem nutzbar und rechnen sich (djd). In den Firmenwagen setzen, losfahren und Steuern sparen. Das funktioniert nur mit dem Führen eines Fahrtenbuches. Doch aufgrund der lästigen, täglich notwen- digen…
Das Leben spielt sich zunehmend im Internet ab - entsprechend groß sind mittlerweile allerdings auch die Gefahren aus dem Netz. Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gpointstudio-Fotolia

Gefahr aus dem Netz

So können sich Verbraucher effektiv vor Cyber-Risiken schützen (djd). Früher wurde das Portemonnaie mit allen wichtigen Daten gestohlen - heute ergaunern sich Betrüger dieselben Informationen unbemerkt im Netz. Früher stritten Kinder…
Duschen im Sitzen. Grafik: Tomicek/LBS

Duschen im Sitzen

Bauliche Gegebenheit des Bades kann notfalls dazu zwingen Berlin (ots). Es dürfte kein Zweifel daran bestehen, in welcher Position die meisten Menschen am liebsten duschen wollen: im Stehen. Nur im Falle von Krankheit oder Gebrechlichkeit…
Kleinere Unfälle können bei gegenseitigem Einverständnis auch ohne die Polizei geregelt werden. Foto: dtd/thx

Polizeiruf nach Bagatellunfall: Kann, muss aber nicht sein

Nicht immer müssen die Beamten vor Ort erscheinen (dtd). 2,6 Millionen Mal krachte es 2016 auf den deutschen Straßen. Fast automatisch wurde dabei in den meisten Fällen die Polizei gerufen - und fast immer in der Annahme: Das ist Pflicht.…

Sozialgericht lehnte angesichts eines vorhandenen Eigenheims Zuschüsse ab

200 Quadratmeter zu zweit sind zu viel Berlin (ots). Wer Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II beansprucht, der muss es sich gefallen lassen, dass die Behörden sein Vermögen genau unter die Lupe nehmen. Wenn jemand Eigentümer eines…
Bauen auf fremdem Grund: Erbbauverträge können gerade in Ballungszentren eine Alternative zum Grundstückskauf sein. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Erbbaurecht - Alternative zum Eigentum?

Vorteile und Nachteile des Bauens auf fremdem Grund (djd). Grundstücke sind besonders in den Ballungsgebieten rar - Erbbaugrundstücke werden daher für viele Bau- und Immobilieninteressierte zur attraktiven Alternative. Im Unterschied…
Eine Betriebskostenabrechnung sollte verständlich und nachvollziehbar aufgestellt sein. Foto: epr/BetonBild/ djd/Interessenverband Mieterschutz e.V.

Immer Ärger um die „zweite Miete“

Die jährliche Betriebskostenabrechnung ist häufig fehlerhaft (djd). Gründe für Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter gibt es genug. Einer der häufigsten ist dabei aber die Betriebskostenabrechnung. Jedes Jahr flattert die sogenannte…

Das Neubeziehen von Sofas in einer Werkstatt ist steuerlich nicht absetzbar

Polstermöbel ohne Fiskus (ots). Seit der Staat den Bürgern die Möglichkeit einräumt, die Arbeitskosten für haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich geltend zu machen, gibt es immer wieder heftigen Streit: um die Frage, was genau denn…
Foto: epr/Treppenmeister GmbH

Was passiert eigentlich bei einem Unfall im Homeoffice?

Versichert oder nicht? (ots). Auf dem Weg zur Kaffeemaschine gestolpert und dabei den Arm gebrochen: Arbeitnehmer sind bei einem Arbeitsunfall gesetzlich versichert - sofern sie sich zu diesem Zeitpunkt im Unternehmen aufgehalten haben. Doch…