Alte Lederfabrik in Halle.

Alte Lederfabrik in Halle mit neuer Webseite

,

Alles über die Fabrik, Ateliers und Veranstaltungen im neuen Look

(Stadt Halle). „Wir haben die Fabrik ein wenig renoviert“, schmunzelt Susanne Debour vom Haller Kulturbüro. „Allerdings nur virtuell, als Webseite, denn wir wollten die gesamte Bandbreite der dortigen Aktivitäten einfach besser sichtbar machen.“

Die Alte Lederfabrik in neuem Gewand
Noch wird in den nächsten Tagen ein wenig „gewerkelt“ bis alle Künstler und Ateliers mit eigenem Text und Bildmaterial vollständig vertreten sein werden.

Darüber hinaus gibt es schon jetzt einen Mehrwert: So werden von der städtischen Hauptseite www.hallewestfalen.de viele Inhalte in den Auftritt der Lederfabrik gespiegelt, wie Ausstellungen, Veranstaltungen und Service-Hinweise, eine Anfahrtsübersicht und Übernachtungsmöglichkeiten, ohne das dafür doppelter Pflegeaufwand nötig ist.

Hinzu kommt noch ein Archiv vergangener Events, das die Vielseitigkeit der Lederfabrik und ihrer Künstlerinnen und Künstler dokumentiert. „Das konnte die alte Seite so nicht liefern“, sagt Olaf Sorge, für den städtischen Webauftritt verantwortlich.

Abgesehen davon ist die neue Homepage auch für die zunehmend steigende mobile Nutzung von Internetseiten ausgelegt. www.alte-lederfabrik-halle.de